Schoko-Schaumkuss-Tarte

Letzte Woche stand der 50. Geburtstag einer lieben Arbeitskollegin an. Da wir an solchen Tagen immer ein gemeinsames Frühstück an der Arbeit vorbereiten und jeder etwas mitbringt, habe ich mich sofort dazu entschieden, einen Kuchen zu backen. Ich hatte gerade ein paar Tage davor die neue „Lecker Bakery“ gekauft und wollte ein paar neue Rezepte ausprobieren. Entschieden habe ich mich für die Schoko-Schaumkuss-Tarte.

Ich muss zuvor sagen, dass sie wirklich mächtig ist, aber mir und auch meinen Kolleginnen hat sie wirklich fantastisch geschmeckt. Wie man schon unschwer am Namen erkennen kann ist sie sicherlich nicht für den WW-Plan geeignet, aber wie ihr wisst, verzichte ich auf nichts! Die Zubereitung war wirklich einfach und ging auch verhältnismäßig schnell.

10946248_334662190060579_775305632_n

Da der Kuchen so gut bei euch auf Instagram ankam, möchte ich euch nun nicht weiter auf die Folter spannen und stelle euch nun endlich das Rezept online.

Zutaten für ca. 20 Stücke:

Für den Streuselteig:

  • 50g Zartbitterkuvertüre
  • 125g weiche Butter
  • 125g brauner Zucker
  • Salz
  • 2 EL Backkakao
  • 200g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver

Für die Füllung:

  • 200g Zartbitterkuvertüre
  • 200g Butter
  • 4 Eier
  • 100g Zucker
  • Salz
  • 50g Mehl
  • 30 Minischokoküsse
  • Puderzucker
  • Backpapier

Zuerst heizt ihr den Ofen auf 175°C (Umluft) vor und legt eine Springform mit Backpapier aus.
Für den Streuselteig reibt ihr die Kuvertüre grob. Vermischt Butter, braunen Zucker und 1/2 TL Salz miteinander und rührt es mit dem Rührgerät cremig. Danach vermischt ihr ebenfalls die Kuvertüre, den Kakao, Mehl und das Backpulver. Gebt dieses dann in die Butter-Zucker-Masse und verknetet das ganze zu Streuseln. Drückt diese in der Springform zu einem Boden an. Achtet hierbei da drauf, dass ein Rand von ca. 2,5cm Höhe entsteht. Backt den Boden nun im heißen Ofen für ca. 15 Minuten. Nehmt ihn anschließend heraus und lasst ihn ca. 30 Minuten abkühlen.

Für die Füllung hackt ihr die Kuvertüre klein. Erhitzt in einem Topf Butter und gebt die Schokolade hinzu und lasst beides schmelzen. In der Zwischenzeit Eier, Zucker und 1 Prise Salz mit dem Rührgerät schaumig schlagen. Nun rührt ihr die warme Schokobutter unter. 50g Mehl hinzugeben und kurz unterrühren.

Heizt den Backofen nun erneut auf 175°C (Umluft) vor. Die Waffeln von den Schokoküssen müsst ihr abschneiden – diese werden nicht benötigt. {Zeit zum Naschen – hihi} Nun verteilt die Schokoküsse gleichmäßig auf dem Streuselboden. Schokofüllung vorsichtig darübergeben. Vorsicht, nicht dass euch die Schokoküsse wegschwimmen! Im heißen Backofen wird das Ganze nun erneut für ca. 15 Minuten gebacken.

image (9)

Nehmt den Kuchen heraus, lasst ihn auskühlen und löst ihn aus der Form heraus. Wer möchte, kann nun noch etwas Puderzucker über das Ganze geben.

Da ich keine Zartbitterschokolade esse, habe ich diese durch Vollmilch ersetzt.

 10950495_1041305185885264_355419118_n

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: