10 Tipps für Weight Watchers

 

Immer wieder erreichen mich Emails, Anfragen bei Instagram oder Snaps via Snapchat, ob ich irgendwelche Tipps für den Alltag mit Weight Watchers hätte.
Wer mir schon länger folgt, der weiß, dass ich mit Weight Watchers bereits 15 Kilo abgenommen habe und zu 100% hinter dem Programm stehe. Natürlich sammeln sich da mit der Zeit ein paar Tipps und Tricks an, die eventuell Neu-WWlern helfen können. Egal ob ProPoints oder SmartPoints, das ist hier völlig egal.

1. Wiege nach!

Mir hilft das vor allem bei Brot. Man kann in der App entweder pro Scheibe wählen oder eben nach der Grammzahl. Da ich persönlich aber eher ein Fan von dünneren Brotscheiben bin, liegt meine Scheibe unter der durchschnittlichen Scheibe von Weight Watchers. Wenn ich also mein Frühstück für den nächsten Tag vorbereite, steht die Waage immer direkt daneben und ich wiege die einzelnen Brotscheiben und gebe sie mit der jeweiligen Grammzahl in die App ein.
Das Gleiche mache ich übrigens auch z.B. bei Magerquark oder Joghurt. Die EL-Angabe von WW muss nicht unbedingt meiner EL-Angabe entsprechen. Somit gehe ich auch hierbei nach der Grammzahl.

2. Vergiss nicht zu trinken!

Auch wenn Zero Getränke genehmigt sind, versuche sie nicht zu häufig zu trinken. Klar trinke auch ich mal ein Glas Cola (Zero/light), aber meistens habe ich danach noch mehr Durst. Somit gibt es bei uns eigentlich nur Wasser und Tee. Ist dir dein normales Wasser zu langweilig, dann kannst du es ganz einfach mit ein paar Scheiben Gurke, Limette oder TK Beeren aufpimpen. Grüner Tee z.B. bringt den Stoffwechsel auf Vordermann. Wichtig ist auch, regelmäßig und viel zu trinken.

3. Lass dir und deinem Körper Zeit!

Überleg doch einmal, sind deine überschüssigen Pfunde von heute auf morgen auf deiner Hüfte gelandet? Nein! Also kannst du sie auch nicht wieder von heute auf morgen verlieren. Weight Watchers ist keine Crash-Diät, die verspricht in 4 Wochen 10 Kilo zu verlieren. Ganz im Gegenteil. Weight Watchers ist eine Ernährungsumstellung, mit der du langfristig leben sollst. Ohne Verzicht! Lass dir Zeit und mach dir keinen Druck. Wenn du dich an deine Vorgaben von Weight Watchers hältst, dann klappt das. Sei zuversichtlich und gib deinem Körper die Zeit, die er benötigt.

4. Variiere in deinen Mahlzeiten!

Jeden Tag das gleiche Frühstück oder das gleiche Mittagessen werden mit der Zeit nicht nur für dich und deine Psyche eintönig, auch dein Körper langweilt sich & kommt nicht mehr in 100%ige Fahrt. Deshalb: Baue immer wieder mal neue Rezepte ein. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, auch Weight Watchers bietet viele Alternativen. Schau dich einmal in den Kochbüchern oder in der App um. Da wird man fündig. Neben Quark oder einem Käsebrot kann man auch super Milchreis, einen Obstsalat oder ein Laugenbrötchen mit Leberkäse frühstücken. Sei offen für Neues.

5. Plane dein Essen!

Wir setzen uns z.B. donnerstags hin und überlegen, was wir die kommende Woche essen wollen. Anhand dieser Ideen gehen wir freitags Einkaufen. Natürlich ist es kein Problem, wenn man z.B. den Montag mit dem Dienstag tauscht, aber so hat man einen groben Plan, an dem man sich halten kann und kann sich vor eventuellen Heißhungerattacken schützen, da nur das im Haus ist, was man für die Woche  benötigt.

6. Schreibe alles auf & sei ehrlich zu dir!

Auch wenn es vor allem am Anfang echt aufwendig ist, aber schreib dir für alles die Punkte auf, was du isst. Erstens bekommst du so einen super Überblick darüber, was du täglich isst und zweitens kannst du nur so Erfolg erzielen. Ist dir an der Supermarktkasse ein Schokoriegel in den Einkaufswagen gehopst und auf dem Weg zum Auto schon in deinem Mund gelandet? Schreib es auf. Belüge dich nicht selber, das bringt nichts. Sei ehrlich zu dir.

7. Verbiete dir nichts!

Weight Watchers steht ganz klar dafür, dass man alles essen darf und dabei abnimmt. Und das stimmt. Wenn du Hunger auf Schokolade hast – dann iss sie. Hast du Hunger auf Nudeln mit Bolognese? – Dann iss sie. Hast du Hunger auf selbstgebackene Amerikaner – dann back sie dir & lass sie dir schmecken. Solang du in deinen Punkten bist ist alles erlaubt. Auch der Cocktail am Samstagabend mit den Mädels.

8. Iss auch mal Eiweißreich!

Fisch, Hähnchen oder Eier. Aber auch verschiedene Milchprodukte (z.B. Magerquark) oder Chiasamen sind eine gute Eiweißquelle. Es erhält nicht nur die Muskulatur, sondern auch das Bindegewebe. Zusätzlich sorgt es für eine bessere Wundheilung und unterstützt die Immunfunktion. Also: Greife immer wieder zu Eiweißreichen Lebensmitteln.

9. Stillstand? Nicht aufgeben!

Du hast schon einige Kilos verloren? Bist aber noch nicht an deinem Ziel angekommen, auf der Waage tut sich aber nichts mehr? Das ist völlig normal. Nicht nur du musst dich mit deinem neuen Körpergefühl zurecht finden, auch dein Körper muss sich komplett neu umstrukturieren. Jetzt lass dich nur nicht aus der Bahn werfen. Mach genau so weiter, wie vorher – habe immer wieder dein Spiegelbild im Blick und mach dir keinen Druck. Die restlichen Kilos verlierst du auch noch. Lieber langsam, dafür aber langfristig.

10. Baue Obst und Gemüse mit ein!

Wer WW bereits macht, der weiß, wie freundlich Obst und Gemüse für den Plan und die Figur sind. Bei uns z.B. gibt es eigentlich immer Gemüse oder Salat zum Abendessen dazu, als Snack immer mal wieder frisches Obst und im Quark auch Obst. Obst und Gemüse strecken jede Mahlzeit automatisch und dadurch ist man viel schneller gesättigt. Natürlich dürft ihr euch nun nicht ausschließlich von Obst und Gemüse ernähren, der Körper benötigt noch andere Lebensmittel.


Natürlich hat jeder seine ganz individuellen Tipps und Tricks, diese hier sind eine kleine Auswahl an meinen Tipps, die mir noch bis heute mit WW super helfen!


MELDE DICH MIT HILFE MEINES LINKS NOCH HEUTE BEI WEIGHT WATCHERS DEUTSCHLAND AN UND SPARE EIN PAAR EURO BEI DEINER ANMELDUNG!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: