Pizza vom Grill

Wer kennt es nicht? Es ist Sonntag und da passt es doch, eine selbstgemachte Pizza zu essen.
Vor einiger Zeit haben wir von Renés Eltern einen Pizzastein geschenkt bekommen. Irgendwie ist er dennoch in den Tiefen der Küchenschränke verloren gegangen und letzte Woche ist er uns in die Finger gefallen und da war uns sofort klar: Wir müssen ihn endlich testen! Gesagt getan, denn am Wochenende gab es zum ersten Mal eine selbstgemachte Pizza vom Grill.

Natürlich haben wir den Teig auch komplett selber gemacht und dann die Pizza mit frischen Leckereien belegt. So langsam freunden sich der Hefeteig und ich uns an und es klappt immer besser. Die Zubereitung war super einfach und gar nicht aufwendig, ich glaube wirklich, dass wird es nun öfter geben.

Wir haben die Pizza auf einem Smoker gegrillt und ihr könnt euch nicht vorstellen, wie lecker die Pizza war. Wichtig ist, den Pizzastein erst richtig aufheizen zu lassen, bevor man die Pizza darauf legt.

Pizza1

Für den Teig benötigt ihr:

  • 1/2 Würfel Hefe (ca. 21g)
  • 185ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 350g Pizzamehl (z.B. von Aurora )
  • 1TL Salz
  • 1 1/2 EL Olivenöl

Zuerst zerbröselt ihr die Hefe in 85ml Wasser, gebt den Zucker hinzu und lasst das Ganze für ca. 5 Minuten ruhen. Anschließend gebt das Pizzamehl in eine weitere Schüssel, das restliche Wasser und die aufgelöste Hefe hinzugeben. Vermengt alles gut miteinander und gebt anschließend das Öl und das Salz hinzu. Jetzt müsst ihr den Teig so lange kneten, bis er geschmeidig und glatt ist.

Den Teig abgedeckt für 20 Minuten an einen warmen Ort stellen. Nun halbiert den Teig, formt ihn zu Kugeln und lasst ihn abgedeckt erneut für ca. 30 Minuten gehen. Wir decken ihn immer mit einem Geschirrtuch ab, das funktioniert super. Die Kugeln rollt ihr mit einem Nudelholz zu Fladen aus (Durchmesser ca. 30cm), nach Wunsch belegen und dann auf den heißen Pizzastein geben. Am Besten geeignet ist hierfür ein Pizzaschieber. Die Pizza muss nun für ca. 6-7 Minuten auf den heißen Pizzastein. Wichtig ist, dass ihr die Pizza im Blick behaltet, damit sie nicht anbrennt. Vor allem am Rand und am Käse kann man sehr gut erkennen, ob die Pizza fertig ist.

Danach müsst ihr sie nur noch auf einen Teller legen, schneiden und genießen!

Pizza2

Ich habe meine Pizza belegt mit:

  • frischen Champignons
  • Kochschinken
  • Salami
  • Paprika
  • Mozzarella
  • Tomatensoße
  • Pizzagewürz von Just Spices

Pizza3Pizza6Pizza7

Mit dem Code ‚Justglitzergewitter‘ bekommt ihr bei Just Spices  den Italian Allrounder gratis dazu, bei einem Bestellwert ab 20€.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen bei WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: